News ⁄ Blog ⁄ Artikel
03.
08.
16
von Petra Binder
Jetzt ist es soweit, die Jury des Sanierungspreises 2016 hat die drei Kandidaten, die es in der Kategorie Holz auf das Treppchen geschafft haben, bekannt gegeben. Welches der drei Objekte der diesjährige Gewinner wird, entscheiden ab jetzt Sie durch das Abgeben Ihrer Stimme.


Im Rennen sind in der Kategorie Holz die Sanierungsmaßnahmen an der Rheinhessischen Hofreite, die Restaurierung des Komethofs sowie die Sanierung des Kaifubads.

Die Jury, die diese Kandidaten Mitte Juni ermittelte, meint dazu: "In diesem Jahr zeichneten sich die Einreichungen zum Sanierungspreis 16 in der Kategorie Holz durch innovative Sanierungskonzepte, architektonischen Ideenreichtum und solide konstruktive Umsetzung aus."

Heute möchten wir Ihnen die Restaurierung des Komethofs in Salem-Neufrach durch die Zimmerei Holzbau Schmäh näher vorstellen.

Das dreigeschossige Gebäude stammt in Teilen aus dem 13. Jahrhundert und war zuletzt durch eine Überlastung der Tragkonstruktion und fehlende Ablastung in seiner Standsicherheit gefährdet. Das Dach war an mehreren Stellen statisch verformt. Wasserspeichernde Ytong-Steine, diffusionsdichter Zementputz, verschimmelte Gipskartonplatten und Styropor-Dämmung hatten dazu beigetragen, dass sich Dauerfeuchte festsetzte. Hausschwamm und Braunfäule hatten in Gemäuer und Gebälk gravierende Schäden angerichtet. Die alemannisch-roten Fachwerkbalken mussten aufwendig von Acrylfarbe befreit und mit diffusionsoffener Leinölfarbe restauriert werden.

Herr Schmäh von der Zimmerei Holzbau Schmäh: "Ein spannendes Projekt, das uns immer wieder handwerklich herausgefordert hat, war die fast zweijährige Restaurierung des Komethofs in Salem-Neufrach. Dass wir den Spagat zwischen den Wohnanforderungen der Eigentümerfamilie und dem Denkmalschutz gemeistert haben und somit zum Erhalt des historischen Fachwerkhauses mitten im Ortskern beitragen konnten, erfüllt unseren Holzbau-Betrieb mit Freude und Stolz."

Folgende Produkte wurden von der Zimmerei Holzbau Schmäh eingesetzt:
Pavatherm-Profil 60 mm ca. 160 qm
Pavaflex 80 -140 mm ca. 25 cbm
Pavatherm-Plus 120 mm ca. 400 qm
Isolair 35 mm ca. 85 qm (Giebelverschalung)

Wir drücken der Zimmerei Holzbau Schmäh die Daumen.

Klicken Sie hier und stimmen Sie jetzt für den Kometshof in Salem-Neufrach ab!

Möchten Sie mehr über die Zimmerei Holzbau Schmäh erfahren, schauen Sie auf der Homepage vorbei.

Kommentar hinzufügen


*

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: