News ⁄ Blog ⁄ Artikel
17.
04.
15
von Martin Tobler

Martin Brettenthaler trifft François Hollande

Mittwoch und Donnerstag war François Hollande, der Präsident Frankreichs, auf Staatsbesuch in der Schweiz. Martin Brettenthaler war dank Swisscleantech auf der Liste seiner Gesprächspartner.

Martin Brettenthaler, unser CEO, berichtet mir von einem spannenden und aufschlussreichen Round Table gestern Donnerstag mit unser Bundespräsidentin Sommaruga und Président Hollande sowie fünf seiner Minister/Staatssekretäre. Ehrlich und offen meint er: "Ich war etwas nervös. Insbesondere, da - nachdem sich jeder EDA-instruktionsgemäss auf eine zweiminütige Einlassung vorbereitet hatte, bei der man alles sagen sollte, was einem zu den Wirtschaftsbeziehungen Schweiz-Frankreich einfällt - kurz vor der Veranstaltung von der moderierenden Botschafterin der Ablauf geändert wurde und plötzlich Themen vorgegeben wurden, zu denen man sich spontan in der Diskussion äussern sollte: "conditions-cadre", "cleantech" und "marchés publics". Also Luft geholt und losgelegt: Behörden in Frankreich effizient, aber viele Beamte. Lohnnebenkosten in Frankreich 47% und in der Schweiz 17%, Arbeitskosten pro Stunde in Frankreich trotzdem um 20% weniger, was die zu geringe Kaufkraft der Bevölkerung erklärt. Cleantech hat viel Potential, aber wenn die Produktzulassungsvorschriften innovationsfeindlich sind, ist der Verkauf schwierig. Auch nicht gut ist, wenn es zuwenig ausgebildetes Fachpersonal auf dem Bau in Frankreich gibt. Energiewende bitte ja, aber nicht wie in Deutschland (darauf Replik von S.E. F. Hollande: "Nous sommes en avant avec le nucléaire mais en arrière avec les énergies renouvelables. Nous voulons rattraper le retard sur les renouvelables et garder les avantages du nucléaire" ... bien dit - es muss ja nicht gerade Fessenheim sein). Gute Antworten erhalten von Ségolène Royal zu den Produktvorschriften."

Wir danken an dieser Stelle dem Wirtschafsverband Swisscleantech, der dieses Treffen von Martin Brettenthaler mit François Hollande eingefädelt hat.

Als Folge dieses Treffens war Martin Brettenthaler dann gestern Abend noch in der Nachrichtensendung FORUM des Westschweizer Radios zu hören: http://www.rts.ch/audio/la-1ere/programmes/forum/6687381-regard-croise-de-deux-chefs-d-entreprises-francaise-et-suisse-16-04-2015.html

Kommentar hinzufügen


*

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: