News ⁄ Blog ⁄ Artikel
29.
11.
13
von Martin Tobler

Schweizer Holz

Martin Brettenthaler, der CEO der PAVATEX-Gruppe, wurde als Gastreferent zum Jahreskongress des Verbandes Holzindustrie Schweiz eingeladen. In seiner Rede ging Martin Brettenthaler vorab auf die Anforderungen an die Rahmenbedingungen für eine positive Zukunft für die Holzfaser-Produktion in der Schweiz ein.

PAVATEX produziert in seinen Schweizer Werken seit 1932 resp. 1948 leistungsfähige Holzfaser-Dämmplatten. In seiner Rede auf dem Kongress von Holzindustrie Schweiz analysiert Martin Brettenthaler die Perspektiven für Holzfaser-Dämmstoff-Produktionen in der Schweiz. Natürliche Dämmstoffe haben am Dämmstoffmarkt erst 5% Marktanteil, wachsen aber auch in einem weitgehend rezessiven Europa markant. Wärmetechnische Gebäudesanierung oder neue Standards wie Minergie-P-ECO öffnen neue Türen. Die Branche weist in Europa dennoch Überkapazitäten auf, weshalb die standortsspezifischen Produktionskosten entscheidend sind. Die Schweiz ist in den meisten Bereichen am teuersten, weshalb für Martin Brettenthaler „die relative Entwicklung der Preise für Sägereirestholz und Strom im Vergleich zu den EU-Ländern über die Wettbewerbsfähigkeit und damit Zukunft der Schweizer Holzweichfaserwerke in den nächsten Jahren entscheiden.“

Quelle: http://www.holz-bois.ch/

Kommentar hinzufügen


*

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: