News ⁄ Blog ⁄ Artikel
27.
06.
13
von Frank Förster
Das nun beschlossene Energieeinsparungsgesetz (EnEG 2013) verpflichtet Bauherren, ab 2021 alle Neubauten als Niedrigstenergiegebäude zu errichten. Damit wurde auch die Grundlage für die weitere Gesetzgebung geschaffen: Die Energieeinsparverordnung (EnEV) soll nun ab 2014 und in einer zweiten Stufe ab 2016/17 die Anforderungen an Neubauten verschärfen.

Hintergrund für die notwendige Gesetzesänderung ist die EU-Gebäuderichtlinie. Die Anforderungen an die Gesamtenergieeffizienz der Gebäude werden national in der Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt. Der Kabinettsentwurf für die EnEV 2014 liegt bereits seit Februar diesen Jahres vor und in der Bundesratssitzung am 05. Juli 2013 soll abschließend darüber beraten werden. Einzelne Bundesländer – wie z.B. Bayern - sowie politische Gruppierungen haben jedoch bereits ihren Widerstand gegen die ihrer Ansicht nach zu hohen energetischen Verschärfungen bei Neubauten angekündigt.
Des weiteren hat der Bundesrat das ab 31.12.2019 geltende Verbot von Nachtspeicherheizungen zurückgenommen. Bestandsgeräte dürfen also in Altbauten weiterhin betrieben werden, und der entsprechende § 10a in der EnEV wird gestrichen.

Kommentar hinzufügen


*

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: