News ⁄ Blog ⁄ Artikel
15.
03.
13
von Martin Tobler
Neuigkeiten aus Deutschland: Voraussichtlich ab 2014 werden an Neubauvorhaben strengere Anforderungen an die Energieeffizienz gestellt. Das Bundeskabinett hat dem Entwurf für die Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) zugestimmt. Weitere Änderungen gibt es auch beim Energieausweis.

Nach einer Verlautbarung der Bundesregierung wurden im wesentlichen die folgenden Maßnahmen für die künftige EnEV beschlossen:
 
- Für Neubauten gilt, daß der zulässige Jahresenergiebedarf in den Jahren 2014 und 2016 um jeweils 12,5 Prozent sinken soll. Der maximal erlaubte Wärmeverlust durch die Gebäudehülle soll um jeweils zehn Prozent reduziert werden.
 
- Für bestehende Gebäude und Altbauten sind keine Änderungen geplant.
 
- Die energetischen Kennwerte müssen bei Verkauf und Vermietung bereits in den Immobilienanzeigen angegeben werden. Dabei sollen die Energiekennwerte auf die Wohnfläche bezogen werden und nicht wie bisher auf die Gebäudenutzfläche.
 
- Für den Energieausweis gilt, daß Verkäufer und Vermieter verpflichtet werden, den Energieausweis an den Käufer bzw. neuen Mieter zu übergeben. Der Energieausweis muß bereits bei der Besichtigung vorgelegt werden.
 
- Darüber hinaus soll ein unabhängiges Kontrollsystem für Energieausweise und die Inspektionsberichte von Klimaanlagen eingeführt werden.
Da die künftige Energieeinsparverordnung jetzt nicht nur das deutsche Gesetzgebungsverfahren durchlaufen muß (Zustimmung durch den Bundesrat), sondern auch eine Notifizierung durch die EU notwendig ist, wird erst ab Anfang 2014 mit dem Inkrafttreten der neuen EnEV gerechnet.

Kommentar hinzufügen


*

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: