News ⁄ Blog ⁄ Artikel
21.
01.
13
von Martin Tobler
Anlässlich der Bau 2013 präsentierte die Deutsche Gesellschaft Nachhaltiges Bauen (DGNB e.V.) im Rahmen einer Pressekonferenz den DGNB Navigator -mit der Aussage: “Volle Transparenz für Architekten und Planer”.Richtig und begrüßenswert ist, dass damit an Hand zahlreich eingestellter EPDs (Ökologische Produktdeklarationen) für eine Reihe von Produkten sehr umfassende und hervorragende Informationen bezüglich deren Umweltverträglichkeit (Rohstoffe/Energie/Entsorgung u.v.a.) abrufbar sind. Klar zu stellen ist aber auch, dass es sich dabei lediglich um “Deklarationen” handelt – und eine EPD auf keinen Fall eine “Bewertung” bzw. ein “Gütezeichen” darstellt. So gibt es EPDs auch für durchaus kritische Produkte (z.B. Polystyrolschaumprodukte mit Inhaltssstoffen die als besonders besorgniserregend eingestuft sind – z.B. das Flammschutzmittel HBCD und Produkte mit durchaus möglichen Styrolemissionen) und deren Einsatz in “wohngesundheitlich optimierten Gebäuden” mit den DGNB Aussagen “Gesund Wohnen – mit der DGNB auf der sicheren Seite” zu überdenken wäre.

Grundsätzlich findet sich die Frage “Wohngesundheit” erst an sehr nachgereihter und punktemäßig nicht sehr “hochbewerteter”   Stelle unter “soziokulturelle und funktionale Qualität” (“Innenraumqualität” – auch hier nachgereiht nach “thermischer Qualität”) in den Bewertungs- Kriterien für zertifizierte Gebäude.

Ebenso schade, dass insgesamt in den “Navigator” die Daten von den Herstellern selbst eingestellt und seitens der DGNB nur auf deren “Plausibilität” überprüft werden – eine echte Verifizierung der eingestellten Industrieaussagen ist dem Planer, dem Bauunternehmer, dem Verbraucher daher nicht möglich. Vor allem in der Kritik steht aber die Tatsache, dass  für eine gesundheitliche Bewertung erforderliche – überprüfbare – Aussagen, vor allem  echte  Emissionsdaten größtenteils überhaupt fehlen (sich bestenfalls erneut auf industrieeigene Gütezeichen wie GEV – EC1..; GUT etc. berufen)  die eigentlichen Emissionsberichte/ Informationen  selbst  für das “DGNB Navigator Label!”  nicht vorgelegt – veröffentlicht  werden müssen.

Kommentar hinzufügen


*

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: