News ⁄ Neue Meldungen ⁄ Detailansicht
19.12.2013

PAVATEX ISOLAIR – 7 x besser als je zuvor

Die Unterdachplatte ISOLAIR (in 35, 52 und 60 mm) wird seit diesem Sommer im neuen PAVATEX-Werk in Frankreich hergestellt. Jetzt können diverse Eigenschaften dieser Holzfaserplatten optimiert werden. In Zukunft bietet ISOLAIR vielfältige Vorteile wie eine noch niedrigere Wärmeleitfähigkeit, verbesserte Festigkeitswerte und die Abdeckung eines bisher unerreicht grossen Sparrenachsmasses.

Höhere Leistungsfähigkeit (λD = 0.044) bei tieferer Rohdichte
Die Wärmeleitfähigkeit der ISOLAIR beträgt neu nur noch 0.044 W/(mk), und der Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit (λ) liegt bei lediglich 0.047 W/(mK). Die Leistungsfähigkeit der ISOLAIR Holzfaserplatten steigt markant.
Gleichzeitig wird die Rohdichte auf 200 kg/m3 gesenkt. Die Platten sind leichter und handlicher, die Verarbeitung geht einfacher von der Hand.
Von Vorteil für die Handhabung und die Stabilität der Platten sind auch die hervorragenden Festigkeitswerte. Die Druckfestigkeit liegt neu bei 250 kPa und die Zugfestigkeit bei 30 kPa.

Vielfältige Vorteile für die Verarbeitung
Die Kanten der neuen ISOLAIR in der Stärke 52 und 60 mm sind mit dem bewährten runden PAVATEX-Profil ausgestattet. Jetzt ist das Profil der ISOLAIR 35 mm ebenfalls optimiert. Dadurch wird eine hervorragende Kantenfestigkeit und eine erhöhte Dichtheit erzielt, und das Zusammenfügen der ISOLAIR Holzfaserplatten geht noch leichter.
Damit auch das Gehen auf den Platten leicht fällt, ist die beschriftete Seite der ISOLAIR mit einer rutschhemmenden Beschichtung versehen. Die Verarbeitung kann somit sicher, komfortabel und schnell erfolgen.

Bisher unerreicht grosses Sparrenachsmass
Durch das neue Kantenprofil und die erhöhten Festigkeitswerte können in der Branche bisher unerreicht grosse Sparrenachsmasse abgedeckt werden. Die ISOLAIR 52 und 60 mm können ohne Fugenverklebung neu bis zu einem Sparrenachsmass von 125 cm eingesetzt werden. Mit Fugenverklebung beträgt das mögliche Sparrenachsmass sogar 135 cm. Die ISOLAIR 35 mm kann wie bis anhin Sparrenachsmasse von 100 cm respektive 115 cm mit Verklebung abdecken. Die äusserst effiziente Verlegung und die Flexibilität ermöglichen eine markante Zeit- und Kostenersparnis.

PAVATEX ISOLAIR – 7 x besser als je zuvor

Die Unterdachplatte ISOLAIR (in 35, 52 und 60 mm) wird seit diesem Sommer im neuen PAVATEX-Werk in Frankreich hergestellt. Jetzt können diverse Eigenschaften dieser Holzfaserplatten optimiert werden. In Zukunft bietet ISOLAIR vielfältige Vorteile wie eine noch niedrigere Wärmeleitfähigkeit, verbesserte Festigkeitswerte und die Abdeckung eines bisher unerreicht grossen Sparrenachsmasses.

Höhere Leistungsfähigkeit (λD = 0.044) bei tieferer Rohdichte
Die Wärmeleitfähigkeit der ISOLAIR beträgt neu nur noch 0.044 W/(mk), und der Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit (λ) liegt bei lediglich 0.047 W/(mK). Die Leistungsfähigkeit der ISOLAIR Holzfaserplatten steigt markant.
Gleichzeitig wird die Rohdichte auf 200 kg/m3 gesenkt. Die Platten sind leichter und handlicher, die Verarbeitung geht einfacher von der Hand.
Von Vorteil für die Handhabung und die Stabilität der Platten sind auch die hervorragenden Festigkeitswerte. Die Druckfestigkeit liegt neu bei 250 kPa und die Zugfestigkeit bei 30 kPa.

Vielfältige Vorteile für die Verarbeitung
Die Kanten der neuen ISOLAIR in der Stärke 52 und 60 mm sind mit dem bewährten runden PAVATEX-Profil ausgestattet. Jetzt ist das Profil der ISOLAIR 35 mm ebenfalls optimiert. Dadurch wird eine hervorragende Kantenfestigkeit und eine erhöhte Dichtheit erzielt, und das Zusammenfügen der ISOLAIR Holzfaserplatten geht noch leichter.
Damit auch das Gehen auf den Platten leicht fällt, ist die beschriftete Seite der ISOLAIR mit einer rutschhemmenden Beschichtung versehen. Die Verarbeitung kann somit sicher, komfortabel und schnell erfolgen.

Bisher unerreicht grosses Sparrenachsmass
Durch das neue Kantenprofil und die erhöhten Festigkeitswerte können in der Branche bisher unerreicht grosse Sparrenachsmasse abgedeckt werden. Die ISOLAIR 52 und 60 mm können ohne Fugenverklebung neu bis zu einem Sparrenachsmass von 125 cm eingesetzt werden. Mit Fugenverklebung beträgt das mögliche Sparrenachsmass sogar 135 cm. Die ISOLAIR 35 mm kann wie bis anhin Sparrenachsmasse von 100 cm respektive 115 cm mit Verklebung abdecken. Die äusserst effiziente Verlegung und die Flexibilität ermöglichen eine markante Zeit- und Kostenersparnis.

19.12.2013

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: