News ⁄ Neue Meldungen ⁄ Detailansicht
23.12.2011

PAVATEX baut Kapazitäten aus

Fribourg.Mit neuen, hochmodernen Fertigungsanlagen hat PAVATEX seine Kapazitäten am Standort Cham weiter ausgebaut. Die neue Anlagen ermöglichen hier erstmals die flexible Produktion von PAVATHERM-PLUS- und DIFFUTHERM-Dämmplatten sowie die Endfertigung von PAVISO-Unterdachdämmplatten und PAVADENTRO-Innenwandmodulen – wirtschaftlich, ökologisch und in bewährter Swiss-Made-Qualität.

Um der steigenden Nachfrage nach den bewährten Holzweichfaserdämmsystemen gerecht werden zu können, hat PAVATEX vor kurzem am Standort Cham seine Fertigungskapazitäten um zahlreiche neue, hochmoderne Fertigungsanlagen mit einem Investitionswert von rund 3,3 Mio. CHF weiter ausgebaut. „Mit den neuen Anlagen erhöhen wir unsere Kapazitäten von 39.000 auf 43.000 Tonnen pro Jahr“, erklärt Herbert Christen, Direktor Produktion & Technik. „Die Produktivitätssteigerung verkürzt nochmals unsere Lieferzeiten, gleichzeitig verfügen wir damit aber auch über die nötige Flexibilität, um am Standort Cham ganz neue Produkte wirtschaftlich und effizient herzustellen.“ Dazu zählen etwa die neuen PAVATHERM-PLUS Dämmelemente, die es zusätzlich zu den bestehenden Grössen nun auch im längeren und schmaleren Format von 180 Zentimetern Länge und 58 Zentimetern Breite sowie neu in Dicken von 200 Millimetern gibt.

Die neuen Fertigungsanlagen erhöhen die Jahresproduktion auf 43.000 Tonnen pro Jahr.

Flexible Inline- und Offline-Fertigung

Die Fertigung der neuen PAVATHERM-PLUS Formate erfolgt auf der neuen Anlage im Inline-Modus, d.h. die Dämmplatten entstehen in einem einzigen Produktionsvorgang ohne Unterbrechungen. Auf diese Weise werden am Standort Cham auch erstmals die DIFFUTHERM-Dämmplatten hergestellt. Daneben gibt es auch neue Offline-Anlagen für die flexible, bedarfsgerechte Fertigung der PAVISO-Unterdachplatten und der PAVADENTRO-Dämmelemente. Alle neuen Fertigungslinien verfügen über modernste Anlagen- und Steuerungstechnik. So ist ein Höchstmass an Präzision und Produktqualität gewährleistet, gleichzeitig sorgen die neuen Maschinenkomponenten mit ihrem hohem Automatisierungsgrad für kurze Zykluszeiten und sichere Arbeitsabläufe. Die neuen Fertigungslinien sind direkt an die Schnittstation angegliedert und beinhalten Prozessmodule zum Verkleben, Zuschneiden, Profilieren und Verpacken. Ganz neu ist auch die vollautomatische Paletten-Wendestation, die den ganzen Plattenstapel um 180 Grad drehen kann. Damit ist sichergestellt, dass die Dämmplatten stets in der richtigen Position auf die Baustelle kommen.

Modernste Anlagentechnik sorgt für die bewährte Swiss-Made-Qualität.

Ökologischer Mehrwert

Durch die erhöhte Fertigungsleistung fallen natürlich auch mehr Staub und Verschnitt an. Dieses Material wird an jeder Station einzeln abgesaugt, gesammelt und direkt dem benachbarten Biomassekessel zugeführt, der daraus saubere und umweltfreundliche Energie gewinnt. Anfallender Staub und Verschnitt wird an jeder Anlage abgesaugt und im werkseigenen Biomassekessel zur umweltfreundlichen Energiegewinnung genutzt.

PAVATEX baut Kapazitäten aus

Fribourg.Mit neuen, hochmodernen Fertigungsanlagen hat PAVATEX seine Kapazitäten am Standort Cham weiter ausgebaut. Die neue Anlagen ermöglichen hier erstmals die flexible Produktion von PAVATHERM-PLUS- und DIFFUTHERM-Dämmplatten sowie die Endfertigung von PAVISO-Unterdachdämmplatten und PAVADENTRO-Innenwandmodulen – wirtschaftlich, ökologisch und in bewährter Swiss-Made-Qualität.

Um der steigenden Nachfrage nach den bewährten Holzweichfaserdämmsystemen gerecht werden zu können, hat PAVATEX vor kurzem am Standort Cham seine Fertigungskapazitäten um zahlreiche neue, hochmoderne Fertigungsanlagen mit einem Investitionswert von rund 3,3 Mio. CHF weiter ausgebaut. „Mit den neuen Anlagen erhöhen wir unsere Kapazitäten von 39.000 auf 43.000 Tonnen pro Jahr“, erklärt Herbert Christen, Direktor Produktion & Technik. „Die Produktivitätssteigerung verkürzt nochmals unsere Lieferzeiten, gleichzeitig verfügen wir damit aber auch über die nötige Flexibilität, um am Standort Cham ganz neue Produkte wirtschaftlich und effizient herzustellen.“ Dazu zählen etwa die neuen PAVATHERM-PLUS Dämmelemente, die es zusätzlich zu den bestehenden Grössen nun auch im längeren und schmaleren Format von 180 Zentimetern Länge und 58 Zentimetern Breite sowie neu in Dicken von 200 Millimetern gibt.

Die neuen Fertigungsanlagen erhöhen die Jahresproduktion auf 43.000 Tonnen pro Jahr.

Flexible Inline- und Offline-Fertigung

Die Fertigung der neuen PAVATHERM-PLUS Formate erfolgt auf der neuen Anlage im Inline-Modus, d.h. die Dämmplatten entstehen in einem einzigen Produktionsvorgang ohne Unterbrechungen. Auf diese Weise werden am Standort Cham auch erstmals die DIFFUTHERM-Dämmplatten hergestellt. Daneben gibt es auch neue Offline-Anlagen für die flexible, bedarfsgerechte Fertigung der PAVISO-Unterdachplatten und der PAVADENTRO-Dämmelemente. Alle neuen Fertigungslinien verfügen über modernste Anlagen- und Steuerungstechnik. So ist ein Höchstmass an Präzision und Produktqualität gewährleistet, gleichzeitig sorgen die neuen Maschinenkomponenten mit ihrem hohem Automatisierungsgrad für kurze Zykluszeiten und sichere Arbeitsabläufe. Die neuen Fertigungslinien sind direkt an die Schnittstation angegliedert und beinhalten Prozessmodule zum Verkleben, Zuschneiden, Profilieren und Verpacken. Ganz neu ist auch die vollautomatische Paletten-Wendestation, die den ganzen Plattenstapel um 180 Grad drehen kann. Damit ist sichergestellt, dass die Dämmplatten stets in der richtigen Position auf die Baustelle kommen.

Modernste Anlagentechnik sorgt für die bewährte Swiss-Made-Qualität.

Ökologischer Mehrwert

Durch die erhöhte Fertigungsleistung fallen natürlich auch mehr Staub und Verschnitt an. Dieses Material wird an jeder Station einzeln abgesaugt, gesammelt und direkt dem benachbarten Biomassekessel zugeführt, der daraus saubere und umweltfreundliche Energie gewinnt. Anfallender Staub und Verschnitt wird an jeder Anlage abgesaugt und im werkseigenen Biomassekessel zur umweltfreundlichen Energiegewinnung genutzt.

23.12.2011

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: