News ⁄ Neue Meldungen ⁄ Detailansicht
14.03.2012

Grundstein für das neue PAVATEX-Werk in Golbey (F) gelegt

Am 13. März 2012 konnte PAVATEX den Grundstein für das neue PAVATEX-Werk in Golbey legen – der Zeremonie wohnte viel Lokalprominenz aus Politik und Wirtschaft bei. Der Werkneubau ist ein Meilenstein in der Geschichte von PAVATEX. Im Rahmen dieses Projekts investiert der Marktführer für nachhaltige Dämmsysteme auf Holzfaserbasis EUR 60 Millionen in den neuen Standort und baut eine Produktionskapazität von 50‘000 Jahrestonnen auf. Damit werden vor Ort 50 Arbeitsplätze geschaffen. Das Werk wird im Frühjahr 2013 in Betrieb gehen.

Grundsteinlegung im Zeichen der Innovation

Bei seiner Ansprache im Rahmen der Grundsteinlegung betonte Martin Brettenthaler den Innovationsgrad des neuen Werks. Das Werk in Golbey wird nicht nur das leistungsfähigste innerhalb der Branche sein, sondern ermöglicht PAVATEX zudem, neue Produkte für neue Anwendungen auf den Markt zu bringen. Martin Brettenthaler zeigte sich erfreut über die idealen industriellen Rahmenbedingungen, die PAVATEX in den Vogesen für den Aufbau einer nachhaltigen Produktion von Holzfaserdämmplatten vorfindet. Er bedankte sich bei Behörden und Politikern für den grossen Support, welcher erst die rasche Umsetzung des Projekts ermöglicht.

Werkneubau regional verankert

Der Werkneubau von PAVATEX erfolgt innerhalb des Green-Valley-Clusters in Golbey, wo der PAVATEX-Industriepartner Norske Skog bereits eine der modernsten europäischen Fabriken für Zeitungspapier betreibt. Die Ansiedelung von PAVATEX in Golbey wird auf allen Ebenen begrüsst. Der Werkneubau wird unterstützt vom Fonds Européen de Développement Régional (FEDER), von Aide à la Ré-Industrialisation (ARI), vom Conseil Régional de Lorraine, vom Conseil Général des Vosges und von der Agglomeration Epinal-Golbey. Entsprechend haben auch die politischen Vertreter dieser Institutionen an der Grundsteinlegung die Wichtigkeit dieses Projekts für die Region Vogesen betont.

Energieeffizienteste und umweltfreundlichste Anlage der Branche

Die Produktion in Golbey wird in Sachen Nachhaltigkeit ganz der Tradition von PAVATEX folgend höchsten Anforderungen genügen. Die Produktion im neuen Werk wird mit dem tiefsten Energiekonsum innerhalb der Branche glänzen. Der Energiemix besteht weitgehend aus regenerativen Ressourcen.

Die Produkte aus Golbey werden das bestehende PAVATEX-Produkteprogramm aus den Schweizer Werken perfekt ergänzen, so dass PAVATEX-Kunden ab 2013 über ein optimal abgestimmtes Sortiment zum Dämmen und Dichten von Gebäudehüllen verfügen werden.

Grundstein für das neue PAVATEX-Werk in Golbey (F) gelegt

Am 13. März 2012 konnte PAVATEX den Grundstein für das neue PAVATEX-Werk in Golbey legen – der Zeremonie wohnte viel Lokalprominenz aus Politik und Wirtschaft bei. Der Werkneubau ist ein Meilenstein in der Geschichte von PAVATEX. Im Rahmen dieses Projekts investiert der Marktführer für nachhaltige Dämmsysteme auf Holzfaserbasis EUR 60 Millionen in den neuen Standort und baut eine Produktionskapazität von 50‘000 Jahrestonnen auf. Damit werden vor Ort 50 Arbeitsplätze geschaffen. Das Werk wird im Frühjahr 2013 in Betrieb gehen.

Grundsteinlegung im Zeichen der Innovation

Bei seiner Ansprache im Rahmen der Grundsteinlegung betonte Martin Brettenthaler den Innovationsgrad des neuen Werks. Das Werk in Golbey wird nicht nur das leistungsfähigste innerhalb der Branche sein, sondern ermöglicht PAVATEX zudem, neue Produkte für neue Anwendungen auf den Markt zu bringen. Martin Brettenthaler zeigte sich erfreut über die idealen industriellen Rahmenbedingungen, die PAVATEX in den Vogesen für den Aufbau einer nachhaltigen Produktion von Holzfaserdämmplatten vorfindet. Er bedankte sich bei Behörden und Politikern für den grossen Support, welcher erst die rasche Umsetzung des Projekts ermöglicht.

Werkneubau regional verankert

Der Werkneubau von PAVATEX erfolgt innerhalb des Green-Valley-Clusters in Golbey, wo der PAVATEX-Industriepartner Norske Skog bereits eine der modernsten europäischen Fabriken für Zeitungspapier betreibt. Die Ansiedelung von PAVATEX in Golbey wird auf allen Ebenen begrüsst. Der Werkneubau wird unterstützt vom Fonds Européen de Développement Régional (FEDER), von Aide à la Ré-Industrialisation (ARI), vom Conseil Régional de Lorraine, vom Conseil Général des Vosges und von der Agglomeration Epinal-Golbey. Entsprechend haben auch die politischen Vertreter dieser Institutionen an der Grundsteinlegung die Wichtigkeit dieses Projekts für die Region Vogesen betont.

Energieeffizienteste und umweltfreundlichste Anlage der Branche

Die Produktion in Golbey wird in Sachen Nachhaltigkeit ganz der Tradition von PAVATEX folgend höchsten Anforderungen genügen. Die Produktion im neuen Werk wird mit dem tiefsten Energiekonsum innerhalb der Branche glänzen. Der Energiemix besteht weitgehend aus regenerativen Ressourcen.

Die Produkte aus Golbey werden das bestehende PAVATEX-Produkteprogramm aus den Schweizer Werken perfekt ergänzen, so dass PAVATEX-Kunden ab 2013 über ein optimal abgestimmtes Sortiment zum Dämmen und Dichten von Gebäudehüllen verfügen werden.

14.03.2012

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: