News ⁄ Neue Meldungen ⁄ Detailansicht
17.01.2012

Anlagen für neues PAVATEX-Werk in Golbey (F) bei Siempelkamp bestellt – enge Forschungskooperation vereinbart

PAVATEX, die führende Produzentin nachhaltiger Holzfaserdämmplatten für die Isolation von Gebäudehüllen, baut in Frankreich ihr drittes Werk. Hierzu werden im laufenden Jahr Investitionen von EUR 60 Mio getätigt und damit 50 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das neue Werk wird im Frühjahr 2013 die Herstellung von hochwertigen und leistungsfähigen Holzfaserdämmplatten aufnehmen. Die Anlage wird von Siempelkamp geliefert und zeichnet sich durch den Einsatz eines neuartigen Bindemittelsystems aus. Mit dieser Investition führt PAVATEX ihre Wachstumsstrategie auch in turbulenten Zeiten fort und stärkt die Position als Marktführerin.

Umfangreiches Investitionsprogramm in der Schweiz abgeschlossen – jetzt folgt der Schritt ins Ausland

Dank grossen Investitionen in ihre beiden Schweizer Stammwerke in Cham und Fribourg über die letzten zehn Jahre ist PAVATEX zur führenden Anbieterin nachhaltiger Dämmsysteme auf Holzweichfaserbasis aufgestiegen. In diesem Zeitraum konnte der Umsatz mit diesen leistungsfähigen und zugleich umweltfreundlichen Dämmlösungen von CHF 30 Mio auf fast CHF 90 Mio verdreifacht werden – der Absatz erfolgt in ganz Westeuropa. Nach der strategischen Kapitalerhöhung diesen Sommer (vgl. Pressemitteilung vom 22. September 2011) setzt PAVATEX nun den Aufbau des dritten Standorts in Golbey (Frankreich) mit Hochdruck um. Vor dem Hintergrund des herausfordernden Umfelds für die industrielle Produktion in der Schweiz ist dieser mutige Schritt für PAVATEX – auch zur Sicherung der beiden Standorte in der Schweiz – folgerichtig. Dieses Vorhaben von PAVATEX ist der erste Greenfield-Neubau einer Holzwerkstofffabrik in Westeuropa seit über zehn Jahren.

Drittes Werk entsteht in Green-Valley-Cluster in Golbey (Vogesen, Frankreich)

Das dritte PAVATEX-Werk entsteht im Green-Valley-Cluster in Golbey, wo der PAVATEX-Industriepartner Norske Skog bereits eine der modernsten europäischen Fabriken für Zeitungspapier betreibt. Im Green-Valley-Cluster der Gemeinden Golbey und Épinal eingebettet und mit Zugang zur dortigen Logistikplattform, ergänzt das neue PAVATEX-Werk die bereits angesiedelten Firmen des Green-Valley-Clusters aus dem Holz-Bereich.

Siempelkamp ist Anlagenlieferant für das neue PAVATEX-Werk

Die Anlagen für das neue Werk in Golbey (F) sind jetzt beim deutschen Industrieausrüster Siempelkamp bestellt worden. Siempelkamp liefert die Anlagen zur Produktion der druckfesten Holzfaserdämmplatten. Am Standort Golbey, der zum leistungsfähigsten Produktionsstandort für Holzweichfaserdämmplatten in Europa werden wird, plant PAVATEX den Aufbau einer Kapazität von 50‘000 Jahrestonnen. Die Vorkehrungen zur späteren Montage einer zweiten Linie sind getroffen. Mit dieser Investition schafft PAVATEX 50 neue Arbeitsplätze, durch die geplanten weiteren Investitionen werden es über 100.

Innovation der Golbey-Anlage dank enger Partnerschaft: Neuartiges Zwei-Komponenten-Bindemittelsystem

In enger Entwicklungszusammenarbeit ist es Siempelkamp und PAVATEX gelungen, das Produktionsverfahren hinsichtlich Bindemittel zu optimieren. Dank eines Zwei-Komponenten-Systems kann der Bindemitteleinsatz bei gleichwertigen Produkteigenschaften und auch der Anteil an Isocyanatharzen insgesamt reduziert werden. Die Endprodukte werden komplett Isocyanat-frei sein und so die strengen Natureplus-Kriterien erfüllen. PAVATEX und Siempelkamp kündigen an, in einer engen Forschungskooperation das Produktionsverfahren gemeinsam gezielt weiterzuentwickeln.

Energieeffizienteste und umweltfreundlichste Anlage der Branche

Die Produktion wird in Sachen Nachhaltigkeit ganz der Tradition von PAVATEX folgend höchsten Anforderungen genügen. Die Produktion im neuen Werk wird mit dem tiefsten Energiekonsum innerhalb der Branche glänzen. Der Energiemix besteht weitgehend aus regenerativen Ressourcen.

Die Produkte aus Golbey werden das bestehende PAVATEX-Produkteprogramm aus den Schweizer Werken perfekt ergänzen, so dass PAVATEX-Kunden ab 2013 über ein optimal abgestimmtes Sortiment zum Dämmen und Dichten von Gebäudehüllen verfügen werden.

Anlagen für neues PAVATEX-Werk in Golbey (F) bei Siempelkamp bestellt – enge Forschungskooperation vereinbart

PAVATEX, die führende Produzentin nachhaltiger Holzfaserdämmplatten für die Isolation von Gebäudehüllen, baut in Frankreich ihr drittes Werk. Hierzu werden im laufenden Jahr Investitionen von EUR 60 Mio getätigt und damit 50 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das neue Werk wird im Frühjahr 2013 die Herstellung von hochwertigen und leistungsfähigen Holzfaserdämmplatten aufnehmen. Die Anlage wird von Siempelkamp geliefert und zeichnet sich durch den Einsatz eines neuartigen Bindemittelsystems aus. Mit dieser Investition führt PAVATEX ihre Wachstumsstrategie auch in turbulenten Zeiten fort und stärkt die Position als Marktführerin.

Umfangreiches Investitionsprogramm in der Schweiz abgeschlossen – jetzt folgt der Schritt ins Ausland

Dank grossen Investitionen in ihre beiden Schweizer Stammwerke in Cham und Fribourg über die letzten zehn Jahre ist PAVATEX zur führenden Anbieterin nachhaltiger Dämmsysteme auf Holzweichfaserbasis aufgestiegen. In diesem Zeitraum konnte der Umsatz mit diesen leistungsfähigen und zugleich umweltfreundlichen Dämmlösungen von CHF 30 Mio auf fast CHF 90 Mio verdreifacht werden – der Absatz erfolgt in ganz Westeuropa. Nach der strategischen Kapitalerhöhung diesen Sommer (vgl. Pressemitteilung vom 22. September 2011) setzt PAVATEX nun den Aufbau des dritten Standorts in Golbey (Frankreich) mit Hochdruck um. Vor dem Hintergrund des herausfordernden Umfelds für die industrielle Produktion in der Schweiz ist dieser mutige Schritt für PAVATEX – auch zur Sicherung der beiden Standorte in der Schweiz – folgerichtig. Dieses Vorhaben von PAVATEX ist der erste Greenfield-Neubau einer Holzwerkstofffabrik in Westeuropa seit über zehn Jahren.

Drittes Werk entsteht in Green-Valley-Cluster in Golbey (Vogesen, Frankreich)

Das dritte PAVATEX-Werk entsteht im Green-Valley-Cluster in Golbey, wo der PAVATEX-Industriepartner Norske Skog bereits eine der modernsten europäischen Fabriken für Zeitungspapier betreibt. Im Green-Valley-Cluster der Gemeinden Golbey und Épinal eingebettet und mit Zugang zur dortigen Logistikplattform, ergänzt das neue PAVATEX-Werk die bereits angesiedelten Firmen des Green-Valley-Clusters aus dem Holz-Bereich.

Siempelkamp ist Anlagenlieferant für das neue PAVATEX-Werk

Die Anlagen für das neue Werk in Golbey (F) sind jetzt beim deutschen Industrieausrüster Siempelkamp bestellt worden. Siempelkamp liefert die Anlagen zur Produktion der druckfesten Holzfaserdämmplatten. Am Standort Golbey, der zum leistungsfähigsten Produktionsstandort für Holzweichfaserdämmplatten in Europa werden wird, plant PAVATEX den Aufbau einer Kapazität von 50‘000 Jahrestonnen. Die Vorkehrungen zur späteren Montage einer zweiten Linie sind getroffen. Mit dieser Investition schafft PAVATEX 50 neue Arbeitsplätze, durch die geplanten weiteren Investitionen werden es über 100.

Innovation der Golbey-Anlage dank enger Partnerschaft: Neuartiges Zwei-Komponenten-Bindemittelsystem

In enger Entwicklungszusammenarbeit ist es Siempelkamp und PAVATEX gelungen, das Produktionsverfahren hinsichtlich Bindemittel zu optimieren. Dank eines Zwei-Komponenten-Systems kann der Bindemitteleinsatz bei gleichwertigen Produkteigenschaften und auch der Anteil an Isocyanatharzen insgesamt reduziert werden. Die Endprodukte werden komplett Isocyanat-frei sein und so die strengen Natureplus-Kriterien erfüllen. PAVATEX und Siempelkamp kündigen an, in einer engen Forschungskooperation das Produktionsverfahren gemeinsam gezielt weiterzuentwickeln.

Energieeffizienteste und umweltfreundlichste Anlage der Branche

Die Produktion wird in Sachen Nachhaltigkeit ganz der Tradition von PAVATEX folgend höchsten Anforderungen genügen. Die Produktion im neuen Werk wird mit dem tiefsten Energiekonsum innerhalb der Branche glänzen. Der Energiemix besteht weitgehend aus regenerativen Ressourcen.

Die Produkte aus Golbey werden das bestehende PAVATEX-Produkteprogramm aus den Schweizer Werken perfekt ergänzen, so dass PAVATEX-Kunden ab 2013 über ein optimal abgestimmtes Sortiment zum Dämmen und Dichten von Gebäudehüllen verfügen werden.

17.01.2012

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: