News ⁄ Neue Meldungen ⁄ Detailansicht
13.07.2011

CO2-Bank zeichnet PAVATEX für Klimaschutz aus

Biel.An der diesjährigen Generalversammlung des Schweizerischen Verband für geprüfte Qualitätshäuser (VGQ) in Cham überreichte Präsident Robert Schmidlin das erste Jahreszertifikat der CO2-Bank Schweiz an einen der führenden Schweizer Dämmstoffhersteller, die Firma Pavatex. Die von dem Unter-nehmen im Jahr 2010 produzierten Holzwerk- und Dämmstoffe entsprechen einer CO2-Reduktion von über 112'000 Tonnen.

In der Schweiz werden jährlich als direkte Inlandemissionen ungefähr 7 Tonnen CO2-Äquivalent pro Konsument ausgestossen. Die von der Firma Pavatex im Jahr 2010 "erarbeitete" CO2-Reduktion entspricht damit den Emissionen von über 16'088 Personen. Zum Vergleich: Die Stadt Cham, einer der beiden Produktionsstandorte der Firma, zählt 14'854 Einwohnerinnen oder ein handelsübliches Auto mit einem durchschnittlichen CO2-Ausstoss von 150g/km könnte 18'735 mal die Erde umrunden.
Hans-Peter Lanz, Pavatex Verkaufsleiter für die Schweiz, zeigte sich hoch erfreut über das Jahreszertifikat der CO2-Reduktion, schliesslich hat sich das Unternehmen seit Jahren hinsichtlich Produkten aber auch deren Produktion die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben und beides kontinuierlich optimiert.

Die CO2-Bank Schweiz ist eine Internet basierte Datenbank. Zimmereien, Holzbaubetriebe, Schreinereien, Ingenieur- oder Architekturbüros können ein kostenloses Konto eröffnen, dort die von ihnen realisierten Objekte eingeben und so erfahren, wie viel CO2 sie reduziert haben. Auf Anfrage können auch Zulieferer oder Hersteller Ihre Jahresleistung von der CO2-Bank Schweiz errechnen lassen.

CO2-Bank zeichnet PAVATEX für Klimaschutz aus

Biel.An der diesjährigen Generalversammlung des Schweizerischen Verband für geprüfte Qualitätshäuser (VGQ) in Cham überreichte Präsident Robert Schmidlin das erste Jahreszertifikat der CO2-Bank Schweiz an einen der führenden Schweizer Dämmstoffhersteller, die Firma Pavatex. Die von dem Unter-nehmen im Jahr 2010 produzierten Holzwerk- und Dämmstoffe entsprechen einer CO2-Reduktion von über 112'000 Tonnen.

In der Schweiz werden jährlich als direkte Inlandemissionen ungefähr 7 Tonnen CO2-Äquivalent pro Konsument ausgestossen. Die von der Firma Pavatex im Jahr 2010 "erarbeitete" CO2-Reduktion entspricht damit den Emissionen von über 16'088 Personen. Zum Vergleich: Die Stadt Cham, einer der beiden Produktionsstandorte der Firma, zählt 14'854 Einwohnerinnen oder ein handelsübliches Auto mit einem durchschnittlichen CO2-Ausstoss von 150g/km könnte 18'735 mal die Erde umrunden.
Hans-Peter Lanz, Pavatex Verkaufsleiter für die Schweiz, zeigte sich hoch erfreut über das Jahreszertifikat der CO2-Reduktion, schliesslich hat sich das Unternehmen seit Jahren hinsichtlich Produkten aber auch deren Produktion die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben und beides kontinuierlich optimiert.

Die CO2-Bank Schweiz ist eine Internet basierte Datenbank. Zimmereien, Holzbaubetriebe, Schreinereien, Ingenieur- oder Architekturbüros können ein kostenloses Konto eröffnen, dort die von ihnen realisierten Objekte eingeben und so erfahren, wie viel CO2 sie reduziert haben. Auf Anfrage können auch Zulieferer oder Hersteller Ihre Jahresleistung von der CO2-Bank Schweiz errechnen lassen.

13.07.2011

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: