Anwendung ⁄ Referenzen ⁄ Wohnhaus mit Frühstückspension (AT)
 
Sanierung mit viel Raum für Atmosphäre

Das 1908 errichtete Wohnhaus war dringend sanierungsbedürftig. Besonderen Wert legten die Bauherren auf ökologische Baustoffe in Kombination mit guten Eigenschaften, wie z. B. Schallschutz.

 

Angaben zum Gebäude  
Typ: Sanierung
Baujahr: 1908
Jahr der Sanierung: 2010
Standort: Werner Berg Weg 3
5640 Bad Gastein
Grösse in m²: 340
Verarbeiter: Holzbau Egger

 

Verwendete Produkte:
Dach> ISOLAIR                              Dicke in mm: 35       Quadratmeter: 225
Wand> PAVATEX DIFFUTHERM         Dicke in mm: 100     Quadratmeter: 350



Konstruktion
Dach: Altbestand Glaswolle, darüber 160mm Heralan SDP und ISOLAIR L 35 mm Wand: ISOVER zwischen Stehern 80 mm, darüber PAVATEX DIFFUTHERM 100 mm für WDVS

 

Besonderheiten

U-Wert je Bauteil in W/(m²K)*:   
Dach: 0.12  Wand: 0.17
Sommerlicher Hitzeschutz**
(Temperatur-Amplituden-
verhältnis in Prozent):
n.b.
 

 

* Kehrwert der Summe von Wärmeübergangswiderständen Rsi un Rse sowie den Wärmeduchlasswiderständen R der Bauteilschichten.

** Verhältnis der maximalen Temperaturschwankung an der inneren zur maximalen Schwankung an der äusseren Bauteiloberfläche.

Sanierung mit viel Raum für Atmosphäre

Das 1908 errichtete Wohnhaus war dringend sanierungsbedürftig. Besonderen Wert legten die Bauherren auf ökologische Baustoffe in Kombination mit guten Eigenschaften, wie z. B. Schallschutz.

 

Angaben zum Gebäude  
Typ: Sanierung
Baujahr: 1908
Jahr der Sanierung: 2010
Standort: Werner Berg Weg 3
5640 Bad Gastein
Grösse in m²: 340
Verarbeiter: Holzbau Egger

 

Verwendete Produkte:
Dach> ISOLAIR                              Dicke in mm: 35       Quadratmeter: 225
Wand> PAVATEX DIFFUTHERM         Dicke in mm: 100     Quadratmeter: 350



Konstruktion
Dach: Altbestand Glaswolle, darüber 160mm Heralan SDP und ISOLAIR L 35 mm Wand: ISOVER zwischen Stehern 80 mm, darüber PAVATEX DIFFUTHERM 100 mm für WDVS

 

Besonderheiten

U-Wert je Bauteil in W/(m²K)*:   
Dach: 0.12  Wand: 0.17
Sommerlicher Hitzeschutz**
(Temperatur-Amplituden-
verhältnis in Prozent):
n.b.
 

 

* Kehrwert der Summe von Wärmeübergangswiderständen Rsi un Rse sowie den Wärmeduchlasswiderständen R der Bauteilschichten.

** Verhältnis der maximalen Temperaturschwankung an der inneren zur maximalen Schwankung an der äusseren Bauteiloberfläche.

 

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: