Anwendung ⁄ Referenzen ⁄ Denkmalschütztes Objekt im Luftkurort Pappenheim (D)
 
Sanierung mit viel Liebe zum Detail

Das 1784 erbaute Haus diente 15 Jahre als Armen- und Waisenhaus. Danach fand man in diesem Gebäude eine Suppenküche bis 1820 das Gebäude in Familienbesitz überging. Das Haus wurde immer auf allen 3 Stockwerken genutzt, daher gab es auch von Anfang an Gauben in der Dachhaut. Im Rahmen einer aufwendigen Sanierung wurde besonders darauf geachtet, die urspüngliche Form des Aufdachdämmsystem mit DSB 2, PAVATHERM-ALPIN und ISOLAIR LDaches beizubehalten.

 

Angaben zum Gebäude  
Typ: Sanierung
Baujahr: 1784
Jahr der Sanierung: 2010
Standort: Beckstr. 15
91788 Pappenheim
Grösse in m²: 460
Bauherr: Bettina Balz / Clemens Frosch

 

Verwendete Produkte:
Dach> ISOLAIR                          Dicke in mm: 22      Quadratmeter: 400



Konstruktion
Aufdachdämmsystem mit DSB 2, PAVATHERM-ALPIN und ISOLAIR
 

Besonderheiten

Das auf Denkmalpflege spezialisierte Architekturbüro Frosch achtete besonders darauf, das die urspüngliche Dachform bei der Aufsparrendämmung erhalten blieb. Die Herausforderung bestand hier vor allem im Bereich des Mansarden-Walmdaches mit seinen Kranzgesimsen, wobei immer die Vorgaben des Denkmalamtes München berücksichigt werden mussten.

U-Wert je Bauteil in W/(m²K)*:   
Dach: 0.234
Sommerlicher Hitzeschutz**
(Temperatur-Amplituden-
verhältnis in Prozent):
4%

 

* Kehrwert der Summe von Wärmeübergangswiderständen Rsi un Rse sowie den Wärmeduchlasswiderständen R der Bauteilschichten.

** Verhältnis der maximalen Temperaturschwankung an der inneren zur maximalen Schwankung an der äusseren Bauteiloberfläche.

Sanierung mit viel Liebe zum Detail

Das 1784 erbaute Haus diente 15 Jahre als Armen- und Waisenhaus. Danach fand man in diesem Gebäude eine Suppenküche bis 1820 das Gebäude in Familienbesitz überging. Das Haus wurde immer auf allen 3 Stockwerken genutzt, daher gab es auch von Anfang an Gauben in der Dachhaut. Im Rahmen einer aufwendigen Sanierung wurde besonders darauf geachtet, die urspüngliche Form des Aufdachdämmsystem mit DSB 2, PAVATHERM-ALPIN und ISOLAIR LDaches beizubehalten.

 

Angaben zum Gebäude  
Typ: Sanierung
Baujahr: 1784
Jahr der Sanierung: 2010
Standort: Beckstr. 15
91788 Pappenheim
Grösse in m²: 460
Bauherr: Bettina Balz / Clemens Frosch

 

Verwendete Produkte:
Dach> ISOLAIR                          Dicke in mm: 22      Quadratmeter: 400



Konstruktion
Aufdachdämmsystem mit DSB 2, PAVATHERM-ALPIN und ISOLAIR
 

Besonderheiten

Das auf Denkmalpflege spezialisierte Architekturbüro Frosch achtete besonders darauf, das die urspüngliche Dachform bei der Aufsparrendämmung erhalten blieb. Die Herausforderung bestand hier vor allem im Bereich des Mansarden-Walmdaches mit seinen Kranzgesimsen, wobei immer die Vorgaben des Denkmalamtes München berücksichigt werden mussten.

U-Wert je Bauteil in W/(m²K)*:   
Dach: 0.234
Sommerlicher Hitzeschutz**
(Temperatur-Amplituden-
verhältnis in Prozent):
4%

 

* Kehrwert der Summe von Wärmeübergangswiderständen Rsi un Rse sowie den Wärmeduchlasswiderständen R der Bauteilschichten.

** Verhältnis der maximalen Temperaturschwankung an der inneren zur maximalen Schwankung an der äusseren Bauteiloberfläche.

 

Kontakt

PAVATEX SA 

Rte de la Pisciculture 37 
CH-1701 Fribourg 

Telefon: +41 (0)26 426 31 11 
Telefax: +41 (0)26 426 32 00


 
Pavatex schriftlich kontaktieren

hier »

Ihr persönlicher Berater

Geben Sie Ihre Postleitzahl ein und finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner: